Startschuss für ein Generationenprojekt


Nun ist die Bau­ein­ga­be für das Pro­jekt «Dorf­quar­tier für al­le Ge­ne­ra­tio­nen» auf dem Acher­hof er­folgt. Nebst Tief­ga­ra­ge ent­ste­hen 57 Woh­nun­gen mit Zu­gang zu Be­treu­ung und Pfle­ge und 34 Woh­nun­gen für Fa­mi­lien.

 

Der­zeit ist das Al­ters­zent­rum Ache­rhof ei­ne gros­se Bau­stel­le. Die Um- und Neu­bau­ar­bei­ten des neuen Pfle­ge­heims lau­fen seit dem Früh­ling auf Hoch­tou­ren. Die Be­tag­ten woh­nen in ein­em Pa­vil­lon, bis der «neue» Acher­hof mit 121 Plät­zen im Jahr 2019 be­zo­gen wer­den kann. Bau­herr ist die Stif­tung Acher­hof.

 

Bald wird es noch leb­haf­ter. Da­von zeu­gen die Bau­ge­span­ne an drei ver­schie­de­nen Or­ten auf dem 25'000 Qua­drat­me­ter gro­ssen Ge­län­de in­ner­halb und aus­ser­halb der Acher­hof­mau­ern. Es ent­steht ei­ne Wohn­über­bau­ung. Die Acher­hof­stif­tung hat das Pro­jekt «Dorf­quar­tier für al­le Ge­ne­ra­tio­nen» der Suva- Ver­si­che­rung im Bau­recht ab­ge­tre­ten.

 

Woh­nen 60+ und Fa­mi­li­en­woh­nun­gen

 

So­eben ist das Bau­ge­such ein­ge­reicht wor­den, wie dem Amts­blatt ent­nom­men wer­den kann. Die Plä­ne lie­gen auf der Bau­ver­wal­tung der Ge­mei­nde Schwyz auf. Ent­ste­hen wer­den un­ter dem Motto «60+» ein Annex­bau, der sich west­lich Rich­tung Schwyz ans Haus Fran­zis­kus an­schliesst, und öst­lich des Haupt­ge­bäu­des Rich­tung Muo­ta­thal drei frei­ste­hen­de Wohnh­äu­ser.

 

Aus­ser­halb der Acher­hof­mau­ern sind Woh­nun­gen für Fa­mi­lien ge­plant. Das denk­mal­ge­schütz­te Haus Acher und die die­ses um­ge­ben­den Rie­gel­häu­ser ent­lang der Acher­hof­stras­se i­nklu­si­ve Ka­pel­le sind nicht Be­stand­teil des jetzt aus­ge­schrie­be­nen Pro­jek­tes. Ihre Er­neu­er­ung er­for­dert Zeit und wird auf spä­ter ver­scho­ben. Dies­be­züg­lich lie­gen noch kei­ne Plä­ne vor.

 

Im Annex­bau ent­ste­hen 22 eher klei­ne­re Miet­woh­nuvngen für be­treu­tes und pfle­ge­na­hes Woh­nen. De­ren Be­woh­ner ha­ben Zu­gang zu den Dienst­leis­tun­gen des Pfle­ge­heims. Im So­li­tär, der aus drei frei­ste­hen­den Ge­bäu­den be­steht, kom­men 35 wei­ter­e Miet­woh­nun­gen – eben­falls 2,5 und 3,5 Zim­mer – hin­zu. «Sie bie­ten Raum für selbstän­di­ges Woh­nen im Al­ter mit der Mög­lich­keit, Ser­vi­ces vom Al­ters­zent­rum zu be­zie­hen», schreibt Martin Bürke, Port­fo­lio­ma­na­ger Im­mo­bi­lien der Su­va in Lu­zern, auf An­frage des «Bo­ten».

 

Auf der Wie­se aus­ser­halb der Mauer (sie­he Bild) wer­den 34 Miet­woh­nun­gen in der Grös­se zwi­schen 2,5 und 5,5 Zim­mer ge­baut. Zwei äl­t­ere Ge­bäu­de, die im Ei­gen­tum der Acher­hof­stif­tung wa­ren, wer­den ab­ge­ris­sen. Der Quer­weg von der Acher­hof­stras­se zur Grund­stra­sse wird ver­legt.

 

Es wer­den 40 Mio. Fran­ken in­ves­tiert

 

Die Su­va in­ves­tiert in das Ge­ne­ra­tio­nen­pro­jekt rund 40 Mio. Fran­ken. Die Stif­tung Acher­hof hat die be­an­spruch­te Flä­che auf 100 Ja­hre im Bau­recht der Schwei­ze­ri­schen Un­fall­ver­si­che­rung ab­ge­tre­ten. Im Ge­gen­zug ver­pach­tet die S­uva den Annex­bau (be­treu­tes Woh­nen) und die Sol­itär­bau­ten (Zu­gang zu Ser­vi­ces) der Stif­tung, wel­che für den Be­trieb und die Ver­mie­tung zu­stän­dig ist. Die­se bei­den Be­rei­che sind Mie­tern im Al­ter von 60+ vor­be­hal­ten. Der Be­reich «Fa­mi­li­en­woh­nen» aus­ser­halb der Mau­ern wird die Su­va sel­ber be­wirt­schaf­ten. Die Woh­nun­gen sol­len zu er­schwing­li­chen Prei­sen auf den Markt kom­men, heisst es in der «Vi­sion Dorf­quart­ier für al­le Ge­ne­ra­tio­nen».

 

Rund zwei Jah­re Bau­zeit ver­an­schlagt

 

Zum Pro­jekt, das von den BSS Ar­chi­tek­ten, Schwyz, aus­ge­ar­bei­tet wur­de, ge­hört auch ei­ne Tief­ga­ra­ge. Sie ist be­reits im Bau und wird 134 Park­plät­ze auf­wei­sen, wo­von 57 für das Fa­mi­li­en­woh­nen und 77 für das Al­ters­zent­rum re­ser­viert sind.

 

Über den ge­nau­en Zeit­plan will sich Mar­tin Bürke nicht aus­las­sen. Da die Bau­be­wil­li­gun­gen nicht vor­lä­gen, sei­en noch kei­ne Ter­mi­ne fi­xiert. Nach ei­ner ehr­gei­zi­gen Vor­ga­be ging man En­de Mai da­von aus, dass der Spa­ten­stich für das Fa­mi­li­en­woh­nen im Ja­nu­ar 2018 er­folgt, im Feb­ru­ar/März je­ner für «Wo­hnen 60+». Im Feb­ru­ar 2019 wä­ren dann die Tief­ga­ra­ge und im Juli 2019 die Woh­nun­gen be­zugs­be­reit.

 

Der Stif­tung ver­blei­ben nebst dem Alter­sheim und dem Haus Fran­zis­kus das Haus Acher und das die­ses um­ge­ben­de En­semb­le.

 

Text und Foto: Franz Steinegger, er­schie­nen im Bote der Ur­schweiz, 20. 10. 2017 


Artikel Bote der Urschweiz, 20. 10. 2017 (PDF)

 


   

Auf der Wie­se ent­ste­hen 34 Woh­nun­gen. Das gel­be Ge­bäu­de und je­nes hin­ter dem Baum wer­den ab­ge­ris­sen.


 
Seite Drucken E-Mail Home
Alterszentrum Acherhof, Trägerschaft Stiftung Acherhof, Grundstr. 32c, 6430 Schwyz, Tel. 041 818 32 32, info@acherhof.ch
Alterszentrum Acherhof © 2001-17 by Stiftung Acherhof